anarchistische Strukturen - Notizen

20.03.2010

Es gibt keine strukturlosen Gruppen. Struktur entsteht durch Interaktion. Wenn keine formellen Herrschaftsmechansimen bestehen, so bestehen informelle, unreflektierte Strukturen. Formelle Herrschaft aber auch unreflektierte Strukturen schränken Handlungsspielraum und Entwicklungsmöglichkeiten ein.
Bewegung und horizontale Vernetzung entsteht durch das Nebeneinander vieler handlungsfähiger Gruppen. Entscheidungen sind Herrschaft, wenn bei Nichtbefolgung Strafe droht. Vieles muss nicht von "allen" entschieden werden, sondern kann in Kleingruppen autonom behandelt werden.
Jedoch sind feste, transparente Strukturen (offene Software, kein Parlament) nötig, wenn es um Community Accountability, Organisation von Bedürfnissen und Produktion und Informationsverbreitung geht. Wichtig sind in jedem Fall Streitkultur und Reflexions-Zeit_Räume. Wovon ich betroffen bin, entscheide ich selbst. (Quellen u.a. Jo Freeman und Projektwerkstatt)



zurück
nach oben
"Man hatte das Gefühl, plötzlich in einer Ära der Gleichheit und Freiheit aufgetaucht zu sein. Menschliche Wesen versuchten, sich wie menschliche Wesen zu benehmen und nicht wie ein Rädchen in einer kapitalistischen Maschine." - George Orwell, Augenzeuge der Sozialen Revolution in Spanien 1936
lustiges Schaf
title - leben?
Creative Commons License impressum