Löwenzahn in der Großstadt

13.03.2010

Meine Mutter hat tatsächlich den lange von mir vermissten Text mit dem Löwenzahn auf dem Speiche wiedergefunden. Es handelt sich um eine Schilderung aus dem Jahr 1995, die ich damals als Hausaufgabe, aber mit viel kreativem Flow geschrieben hatte. Hier ist er. :-)

Löwenzahn in der Großstadt

An einem frühen Morgen, einem kühlen Maitag, eine beleuchtete Uhr einer Bank zeigt kurz vor fünf, streckt ein junges Löwenzahnpflänzchen seine ersten, zarten, hellgrünen Blätter durch eine Spalte zwischen den Pflastersteinen einer Großstadt. Dieses Pflänzchen im frühen Kindesalter, das die Nacht über wie ein Bergmann gearbeitet hat, währen die anderen schliefen, betrachtet nun mit großen Augen seinen Standplatz. Eine große gepflasterte und vor allem geteerte schwarze Fläche mit weißen Verzierungen wird sichtbar, die von hohen, bunten Mauern mit Glaslöchern eingerahmt ist. Über diesen Mauern scheint ein blau marmoriertes Tuch zu liegen, das sich an dem einen Ende bereits orange gelb färbt, als hätte es die Farben der zahlreichen Leuchtschriften angenommen. Plötzlich wird es in dieser ruhigen Umgebung immer lauter und lauter, große gelbe Augen werden sichtbar, ein schneller Luftzug, rote Lichter und ätzender Geruch, der dem Pflänzchen in die Poren steigt. Von diesem Schreck erholt, taucht eine nächste Gefahr für den Löwenzahn auf. Ein Zweibeiner in schlapperndem Jogginganzug und in Begleitung eines behaarten Vierbeiners nähert sich rasch. Ein großer Schuh mit Rillen auf der Unterseite versperrt dem Löwenzahn die Sicht, 10 cm von dessen Standpunkt entfernt setzt er auf, ein grellender Pfiff, ein laut hechelndes Geräusch, eine große, schleimige, weiche, schwarze Nase mit zwei Löchern, die Luft einziehen und faulig riechendes Gas ausstoßen und eine Pfote direkt auf der Pflanze. Das eine, größere Blatt ist abgeknickt. Ein weiteres Auto kommt und noch eins. Immer mehr Autos und Menschen. Die stickigen Gerüche der Fabriken, die nun aus langen Stangen Wölkchen herstellen, schwächen die Pflanze. Das Tuch ist nun fast schon wolkenweiß. Hecktische Menschen rennen umher. Die Straßenlampen gehen aus. Turnschuh 7 cm neben der Pflanze. Die Autos schließen die leuchtenden Augen. Stöckelschuh knickt anderes Blatt ab. Mann im Anzug rennt mit Koffer zum Bus. Schwarzer Schuh vom Sonderangebot trifft die Löwenzahnpflanze. Es wird schwarz. Gespeichertes Regenwasser mit Mineralstoffen rinnt aus den zartgrünen Pooren. Die nicht mehr beleuchtete Uhr einer Bank zeigt kurz vor sieben.



zurück
nach oben
"Sie fingen an, sich feste zu organisieren, anstatt Feste zu organisieren."
lustiges Schaf
title - leben?
Creative Commons License impressum