"das ist politisch"

28.12.2009

Im Arbeitskontext und nicht nur dort habe ich immer wieder die Phrase "das ist politisch" beziehungsweise "das ist eine politische Entscheidung" gehört, was jedesmal leichte Bedeutungswiderspruchskrämpfe in mir auslöst. Warum?
Benutzt wird diese Phrase meist um klarzumachen, dass hier Verhandlungen von "wichtigen" Leuten laufen, in die mensch keinen Einblick hat. Hinter verschlossener Tür werden Vereinbarungen getroffen, meist versucht die Partei mit mehr Verhandlungsmacht der anderen etwas aufzudrücken. Nach Außen sollen diese Strukturen möglichst nicht sichtbar werden. Auf die verwunderte Nachfrage derer, die mit den Ergebnissen solcher Verhandlungen leben müssen oder das Beschlossene gar ausführen müssen, bekommt mensch meist nur die Antwort "das ist eine politische Entscheidung". Das bedeutet: das hat schon seinen Sinn, den du aber nicht verstehen kannst oder sollst. Die Entscheidung mag zwar nicht sinnvoll erscheinen, hat aber auf "höherer" (Macht-)Ebene einen symbolischen Zweck, da eine Partei unter Druck gesetzt werden konnte, ihr etwas abgepresst werden konnte, Macht demonstriert werden konnte oder ähnliches.
Das ist also politisch.
Nach Wikipedia ist Politik das, was das Gemeinwesen betrifft. Politik bezeichnet jegliche Art der Einflussnahme und Gestaltung sowie die Durchsetzung von Forderungen und Zielen, sei es in privaten oder öffentlichen Bereichen. (Wenn wir gerade bei Wortklärungen sind: privat - lat., abgesondert, beraubt, getrennt.)
Aus einem Flyer zu einer Veranstaltung zur Shedhalle Zürich 07: Politik ist nach Hannah Arendt der Bereich, in dem die Menschen eines Gemeinwesens ihre Angelegenheiten verhandeln und zu verbindlichen Entscheidungen gelangen. Politisch ist aber auch die Frage, wer das Recht hat, an diesen Verhandlungen teilzunehmen und wer davon ausgeschlossen ist. Politisch ist folglich nicht nur das Aushandeln der menschlichen Angelegenheiten, sondern auch die Frage nach den Rechten und Möglichkeiten, die einem Mitglied des jeweiligen Gemeinwesen implizit oder explizit zugestanden oder abgesprochen werden und die Frage, wer aufgrund welcher Kriterien einem Gemeinwesen zugerechnet oder von diesem ausgeschlossen wird.
Seltsam, dass das Politische, meist wahrgenommen als das, was die Politiker_innen tun, irgendwas extrakompliziertes, entfremdetes, mit dem mensch nichts zu tun hat, so sehr an Ansehen verloren hat, dass es jetzt hauptsächlich als Euphemismus für hässliche Machtspielerreien herhalten muss. Ist es das, was heute allgemein unter Politik verstanden wird? Es ist Zeit, Politik wieder selbst zu machen und zwar zu dem, was sie eigentlich ist, zu dem, was wir wollen, dass sie ist.



zurück
nach oben
"Anarchie ist Sozialismus und Freiheit in einem. Freiheit ohne Sozialismus besteht aus Privilegien und Sozialismus ohne Freiheit bedeutet Gewalt und Unterdrückung." - Michail Bakunin
lustiges Schaf
title - leben?
Creative Commons License impressum