Keine Wahl

22.09.2009

Eine diesjährige Antiwahlkampagne ruft noch zum Einsenden der Wahlbescheide (kann gefälscht werden ;-)) auf. Dadurch hatte ich die ultimative Chance gleich doppelt ungültig zu wählen. Einmal per Briefwahl und einmal mit dem Wahlbescheid bei der Kampagne.

Warum die Stimme abgeben, wenn ich gerne selbst gehört werden und entscheiden will, was mich betrifft? Warum wählen, wenn doch wieder die Regierung gewinnt? Warum wählen, wenn es keine Auswahl gibt?



zurück
nach oben
"Die meisten Anarchisten sind schließlich zu der Meinung gelangt, sie könnten sich nennen wie sie wollten, verleumdet würden sie immer - weshalb sie ebenso gut bei dem problematischen Wort "Anarchie" bleiben und ihm einen positiven Inhalt geben könnten." - Horst Stowasser
lustiges Schaf
title - leben?
Creative Commons License impressum