Fremdbestimmte Körperkonstruktion

07.02.2008

Menschen, die nicht mit eindeutigem Geschlecht zur Welt gekommen sind (in D wird jeden Tag eines geboren), werden in den meisten Fällen ohne ihre Einwilligung operiert, um sie in das binäre Frau-Mann-Geschlechter Raster reinzupressen.

Jetzt hat eine Betroffene erstmalig Recht auf Schadensersatz bekommen. Hier finden sich weiter Hintergründe zu diesem Fall, in dem sogar mit Falschinformationen ein Mensch jahrelang über den eigenen Körper im unklaren gelassen wurde.

Projektwerkstatt zur Dekonstruktion von Zweigeschlechtlichkeit

Es gibt so viele Geschlechter wie es Menschen gibt!



zurück
nach oben
"Lieber arm und gesund als reich und beim Bund."
lustiges Schaf
title - leben?
Creative Commons License impressum