rumpelart

Kunst: Zeichnung

Hühner-Mexikaner-Escher

Bleistift/schwarzer Holzstift auf DIN A2
Eine Escherimitation in der sich die schwarzen Dreiecke einerseits in hektische Hennen auflösen, die weisen dagegen in lässige, schlafende Mexikaner. Dieser Gegensatz wird duch die sinplen geometrischen Formen und einen Rahmendurchbruch getrennt.
Es kommt also nur darauf an WIE man die Realität sieht (welche Realität!?!).
ich will die Hühner rennen sehen...


Die folgenden Zeichnungen sind alle mit Bleistift auf weißen DIN A4 Papier ausgeführt.

Sinnestäuschung

Auch die Kirche kann die Realität verzerren. Muss aber nicht. Es ist in jedem Fall gut, sich selbst ein paar Gedanken zu machen und den eigenen Menschenverstand und Menschlichkeit einzusetzen.
Das Bild zeigt die evangelische Kirche Uffhofen, in der ich zu Hause bin. Ja, ich glaube an Gott, aber wie gesagt, man darf nicht alles glauben, was Pfarrer und ähnliche einem über den Glauben erzählen wollen. näher ansehen...


Leerer Blick

Nachdem ich diese Zeichenübung fertig hatte und sie einige Zeit offen auf meinem Tisch gelegen hatte, musste ich sie umdrehen, weil ich diesen starren, resignierten Blick von dem Papier einfach nicht mehr ertragen konnte.
Augen weiter auf machen...


Da muss ich hin

Eine abstrakte Zeichnung, die ich live auf dem Flonheimer Weinfest angefertigt habe. Ich war wahnsinnig angekotzt von den ganzen Leuten, die nur hierher kommen, um ihre Sorgen zu verdrängen, sich vollzusaufen und das zu praktizieren, was sie unterhalten und Leute treffen nennen. Es handelt sich dabei aber lediglich um flachen Smalltalk, da mehr bei solch lauter und dämlich sülzender Musik sowieso nicht möglich ist.
Dann bin ich wieder gegangen.
da muss ich noch näher ran...


Selbstportrait

Einigermaßen gelungen, nach fleißigem Üben.
näher gucken...


Hexentanz

Es versteckt sich, Böse. Sein Gewissen lässt es im Dunkel wandeln. Seine Angst vor der Wahrheit. Es schaut Dich verstohlen von der Seite an. Es will dich kriegen, fassen, verführen. Es zaudert noch. Rennt um den heißen Brei herum. Um das Feuer das es selbst entfacht hat. Hexentanz.
dem Bösen in die Augen sehen...


Lasst sie ruhig spielen

Mein lieber Teddybär, der mich schon lange Jahre begleitet, der langsam an schweren Alters- und Gebrauchsspuren leidet, kuschlig und weich, mit einem kalten, metallenen, scharfen Messer. Ein gefährlicher Gegensatz.
Über manche Dinge kann man nicht lachen. Mit manchen keine Späße machen.
näher gucken...


Resignierter Holzmann vor Frankfurter Banktürmen

DIN A4 Kohleskizze nach Zeitungsphoto
Bei der entgültigen Holzmannpleite. Tja, so ist nun mal der demokratische Kapitalismus: Ungerecht, Unmenschlich, krankmachend.
wie lange noch?