rumpelart

Modedesign, rumpelartige Modelle

Das Kleid zu diesem Rumpelart-Projekt

Ich mag Müll! Das ist ein bekannter Rumpel-Ausspruch. Und in der Tat, was ist schöner, als von all den Trend-, Konsum- und Konventionszwängen frei, von und mit dem zu leben, was sowieso überall kostenlos(!) zu bekommen ist: MÜLL. Ihr glaubt ja gar nicht, was sich daraus alles machen lässt. Z.B. dieses Kleid aus alten Stoffresten. Ist es nicht tierisch langeweilig, das Leben, wenn man alles kaufen und besitzen kann? Geld, wozu? Kennt ihr denn nicht die Faszination einer Tonne voll Allerlei? Die prickelnde Herausforderung mit diesem wenigen Allerlei irgendwie auszukommen?
Bild näher betrachten...


Rumpelfarbene Hose

Dunkelgrün wie Rumpel und knallorange wie sei Freund, der Wurm Gustav. Dunkelgrün-Orange sind Rumpelartfarben.
andere Perspektive...


Die alte Hose (und Entwurf)

Eine meiner neueren Erfindungen, diese "alte Hose". Gewidmet meiner Oma. Denn von ihr waren die meisten Materialien dazu. Der Stoff ist von einer abgenutzen Männerhose, in die ich dreimal gepasst hätte. Das rostige Eisen hatte früher mal Pferdchen Bella im Maul. Müllverwertung also. Kraft aus Altem.
(Das Huhn ist übrigens freiwillig auf meinen Arm gesprungen und Gockelchen guckt zu.)
das will ich näher sehen...


Die Zwei-Gürtel-Hose

Noch so ein Modell aus wiederverwerteten Kordhosen. Mal eben schnell genäht. So aus dem spontanen Gefühl der Zugegürteltheit. Oder so. Tonnenstyle. Rumpelart.
ein zweiter Blick...


Klassenkampfhose mit Schnürbluse

Bitte nicht über den Titel lachen! Es ist doch zu erkennen, oder? Die unteren zerrüpften, flickigen Schichten prallen auf die oberen seidigen mit Spitzen versehen, die unverschämt aus der breiten Massen hervorquillen. Die zwei aufeinander treffenden roten Pfeile machen die Konfliksituation deutlich.
Die Schnürbluse in anarchistischem schwarz-rot gibt dem ganzen noch zusätzliche Power.
Augen weiter auf machen...